• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Grundlagen des Pflegekonzeptes

E-Mail Drucken

Die Grundlagen unseres Pflegekonzeptes sind die im Leitbild festgehaltenen Ziele, sowie das Pflegemodell nach Frau Professor Dr. Monika Krohwinkel.

Handlungsleitend für die Pflege und Betreuung ist unser Pflegeleitbild und das System der Bezugspflege. Für jeden Bewohner ist eine Bezugspflegekraft zuständig, die abgestimmt auf die Bedürfnisse des Bewohners die Pflegeplanung erstellt und sich um sein Wohlergehen bemüht. Dabei stehen mitmenschliche Zuwendung, positive Wertschätzung, Geduld und Verständnis für die Bedürfnisse unserer Bewohner im Vordergrund. Die Bezugspflegekraft ist neben der Verantwortung für die Pflege, auch für die administrativen Aufgaben, wie zum Beispiel die Sicherstellung der Einhaltung von Arztterminen, zuständig.

Innerhalb der Wohngruppe werden Bewohner mit unterschiedlicher Betreuungsintensität gepflegt, da in allen Zimmern die Pflege nach sämtlichen Pflegestufen möglich ist. Für die Bewohner hat dies den Vorteil, dass Sie bei zunehmendem Pflegebedarf nicht mehr aus ihrer gewohnten Umgebung umziehen müssen.

Die Bewohner werden aktiv in den Pflegeprozess einbezogen. Das subjektive Wohlbefinden mit Lebensfreude und Heimatgefühl jedes Einzelnen steht im Vordergrund. Die Kontaktpflege zu Angehörigen und weiteren Bezugspersonen des Bewohners wird selbstverständlich gewünscht und von den Mitarbeitern des Hauses aktiv unterstützt.

Unser Qualitätssicherungssystem ordnet alle zur Verwirklichung unserer Qualitätsanforderungen nötigen Organisationsstrukturen, Verfahren und Mittel. Dabei setzen wir sowohl auf interne als auch auf externe Qualitätssicherungsmaßnahmen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Kundenbefragungen
  • Pflegekonferenzen
  • Beschwerdemanagementsystem
  • Teilnahme an verschiedenen externen Arbeitskreisen und Konferenzen
  • Mitgliedschaft im bpa (Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.)

Die Dokumentation ist zur Planung der Pflegetätigkeit, zur Durchführung der Arbeit, zur Bestimmung der Pflegebedürftigkeit des Bewohners und für die Zusammenarbeit mit dem medizinischen Dienst der Krankenkassen absolut notwendig und unerlässlich. Der Aufbau dieser Dokumentation ist angelehnt an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel und den AEDL´s.

Durch die enge Zusammenarbeit des Wohnbereichs mit dem gruppenübergreifenden Dienst, der Verwaltung, Küche, Gebäudereinigung und dem technischen Dienst, wird flexibel auf Veränderungen der Bewohnerstruktur und -bedürfnisse reagiert. Die Organisation und der Service des hauseigenen Kiosks werden durch die Verwaltung übernommen.

Hierdurch kann auf individuelle Wünsche der Bewohner eingegangen werden.

 

Seriös bewertet



unser Residenz-Video jetzt ansehen


Adventszeitung 2019

Adventszeitung 2019

Freuen Sie sich mit uns schon jetzt
auf die Adventszeit 2020


30 Jahre "Gemeinschaft leben"
Video Sommerfest 2014


Festschrift Jubiläum
Festschrift zum 25-jährigen Jubiläum der Residenz



Hausprospekt
Der Hausprospekt des Residenz Seniorenheimes


bpa Mitglied


Qualitätsgeprüft:

Qualitätsgeprüft auf Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Alter


Förderverein Freude schenken e.V.